Jane Birkin leiht Hermes-Handtasche auch weiterhin ihren Namen

Jane Birkin leiht Hermes-Handtasche auch weiterhin ihren Namen

Die britische Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin will der Luxusmarke Hermès auch weiterhin erlauben, ihren Namen für den berühmten “Birkin Bag” des Unternehmens zu benutzen. Sie hatte Ende Juli ihren Namen bis auf weiteres zurückgezogen, nachdem die Tierschutzorganisation Peta mit einer Dokumentation auf die schrecklichen Zustände auf Alligator- und Krokodilfarmen aufmerksam gemacht hatte (FashionUnited berichtete).

“Nachdem Jane Birkin ihre tiefe Betroffenheit ausgedrückt und eine Erklärung gefordert hatte, wiederholt Hermès in Übereinstimmung mit ihr seine starke Verpflichtung zur ethischen Behandlung von Krokodilen auf den Krokodilfarmen seiner Partner,” bestätigte das Luxus-Unternehmen in einer Stellungnahme am Freitag. Es sagte auch, die 68-jährige Sängerin sei “zufrieden” mit den von Hermès unternommenen Maßnahmen.

Die Handtasche wurde ursprünglich für Birkin nach einem Zufallstreffen der Sängerin mit dem Präsidenten der Luxusmarke Jean-Louis Dumas im Jahr 1984 entworfen. Diese hatte bemängelt, dass sie keine Handtasche finden könne, die sowohl elegant als auch praktisch sei.

Auch wenn die Handtasche seitdem zum Kultobjekt geworden ist und von Prominenten wie Victoria Beckham und Kim Kardashian stolz getragen wird, bleibt die Frage, warum es das Unterehmen trotz täuschend echter Leder-Imitate und wachsendem Umweltbewusstsein seiner Kundinnen auch 30 Jahre später noch nicht geschafft hat, ganz ohne Krokodilsleder und andere exotische Tierhäute auszukommen.

Source: Fashionunited.de

Tagged , , ,
%d bloggers like this: