Monthly Archives: June 2013

China’s Millionaires drawn to Europe

Die chinesischen Millionäre zieht es immer stärker nach Europa. Topdestination für Luxusartikel ist dabei Frankreich, noch vor den USA und Singapur. Dies ergab eine Studie, die 2012 von der in Schanghai ansässigen Gesellschaft Hurun Report durchgeführt wurde.

Laut der am Montag veröffentlichten Studie verfügen rund 2,8 Millionen Chinesen über ein persönliches Vermögen von über 6 Millionen Yuan (714 000 Euro), sie sind Dollar-Millionäre.

Frankreich gilt als Hauptziel für diese reichen chinesischen Touristen, knapp vor den USA. Weitere Favoriten unter den Urlaubsdestinationen sind Singapur, die Schweiz, das Vereinigte Königreich und Italien, mehrheitlich also europäische Länder.

Knapp die Hälfte dieser chinesischen Luxus-Touristen hat ein Reisebudget von mehr als 5000 Dollar (3800 Euro). Zudem machen die Einkäufe chinesischer Touristen heutzutage weltweit rund einen Viertel des Duty-Free-Umsatzes aus, wie der globale Marktführer im Bereich Duty Free, Global Blue, in der Studie zitiert wird.

80 % der befragten Millionäre planen zudem, ihre Kinder ins Ausland zu schicken und haben vor, eine Zweitwohnsitz im Ausland zu erwerben. Dies bevorzugt in den USA (insbesondere an der Westküste), dann in Hongkong, Singapur, London und Sydney.

In Europa sind die chinesischen Touristen heiß umkämpft. Im Oktober letzten Jahres haben Deutschland und Frankreich in Peking eine gemeinsame Visumstelle eröffnet, um die Einreisebewilligungsverfahren für den Schengen-Raum zu beschleunigen und erleichtern.

Im Jahr 2012 ist China zudem an die Spitze der Länder mit den höchsten Reiseausgaben gestiegen: 102 Milliarden Dollar (75,5 Milliarden Euro) haben die Chinesen laut Welttourismusorganisation (UNWTO) insgesamt ausgegeben.

Die UNWTO erklärte diese Rekordausgaben mit dem höheren Einkommen der Chinesen und der Lockerung der Ausreisebedingungen aus dem Land.

Die Anzahl chinesischer Reisender im Ausland stieg dadurch von 10 Millionen im Jahr 2000 auf 83 Millionen zwölf Jahre später, so die UNWTO. In derselben Zeitspanne sind die Ausgaben dieser Touristen auf das Achtfache angestiegen.

 

Fashion mag, June 2013